Aktuelle Zeit: Sonntag 17. Dezember 2017, 03:08

Tools: Calendar Kalender   Gallery Galerie   

»

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde



Bitte registriere dich wenn du aktiv teilnehmen möchtest!




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 500

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Hufschuhe
BeitragVerfasst: Montag 14. Juni 2010, 20:02 
Administrator

Registriert: 12.2007
Beiträge: 482
Wohnort: Bendorf
Geschlecht: weiblich
Pauli ist seit 3 Wochen unter dem Sattel und macht sich wirklich gut.. 8) ..........

nun würde ich auch gerne mal langsam mit ihr kurze Strecken ins Gelände machen, möchte dies aber nach den Erfahrungen mit dem Hufgeschwür :-x von letztem Jahr nicht ohne Hufschutz machen.

Für Eisen sind mir ihre Knochen und Hufe noch zu jungfräulich, und außerdem sehe ich da für die kleinen Runden keinen Sinn drin.
Also wären Hufschuhe ggf eine Alternative. Damit kenne ich mich aber nicht aus, und ich kenne leider hier in der Nähe auch niemandem, dem ich diesbezüglich vertrauen würde, welche anzupassen...........zumindest nicht, ohne mich vorher informiert zu haben.

Irgendwo im Web hatte ich mal eine Seite gesehen, wo die unterschiedlichen Hufschuhe für unterschiedliche Hufformen beschrieben war. Kennt die jemand????

Pauli hat sehr regelmäßige Hufe, hinten eher spitz-oval, vorne sind sie schön rund.

Zur Zeit favorisiere ich die Easyboot Glove, aber habe wie gesagt 0000000000 praktische Erfahrungen mit Hufschuhen.

Mag wer helfen?????????????

Grüße Christiane


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Montag 14. Juni 2010, 22:04 

Registriert: 05.2010
Beiträge: 45
Wohnort: Brakel
Geschlecht: männlich
moin
also die easyboots sind das beste was du kaufen kannst!!! habe da so ziemlich alles ausprobiert und da die besten erfahrungen gemacht.
sind zwar nicht ganz billig aber alleine die vielfalt an möglichkeiten die man da hat is hammer.
hufe nach dem der schmied dran war messen bestellen und feddich.
kann dir die " gaiter" nur wärmstens empfehlen da man gerade wenn du en pferd hast was beim auf bzw abfußen dreht hin und wieder mal einen verlieren kannst( auf festem boden)
auf waldboden und schotter hat sich nioch keiner gelößt. und durch die halter die am bein befestigt werden bleiben sie hängen und du mußt so nicht lange suchen.
wenn du ein "zwischenmaß" haben solltest kannst du ein stück teppich in den schuh legen1 so verringert sich der umpfang und sie sitzen strammer.

wenn du auf nummer sicher gehen willst nimm die easyboot epic. altbewährt und gut!
die glove haben wir seid ca einem jahr und sie funzen auch. mir gefallen die epic aber besser.
halten tun se beide.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 15. Juni 2010, 07:17 

Registriert: 09.2008
Beiträge: 564
Wohnort: Padborg
Geschlecht: männlich
grundsätzlich kannst du für die hufe deines pferdes nichts besseres tun als täglich schritt auf hartem boden zu führen oder zu reiten, z.b. 20 minuten auf der straße...ich habe unsere jetzt seit gut einem jahr am haus und der paddock ist zur hälfte gepflastert mit altem kopfteinpflaster, mit der auswirkung, dass ich echt problem bei der hufbarbeitung bekomme, da die ponys richtig steinharte mustanghufe entwickeln...
im moment wachsen die huge auch sehr gut, wodurch sich der vermehrte abrieb ausgleichen sollte (natürlich beobachten).

wenn du dennoch hufschuhe nehmen willst kann ich dir auch easyboots empfehlen, ich nutze sie zwar nur sehr selten aber habe gute erfahrungen mit den bare gemacht und bei eher steilen hufen mit den epic...wie bereits geschrieben mußt du den huf nach der bearbeitung messen, die länge kannst du evtl. noch mit einem küreren trachtenband variieren.
von eisen würde ich soiweso ertsmal die finger lassen, wenn keine eindeutige indikation besteht wie z.b. springsprt, reiningprofi oder eben gesundheitliche einschränkungen...
ein hufgeschwür ist zugegeben unschön, aber die wahrscheinlichkeit sinkt mit guter hufbearbeitung und trainiertem horn ungemein...


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 15. Juni 2010, 09:45 

Registriert: 02.2009
Beiträge: 701
Wohnort: Sauerland
Geschlecht: männlich
http://www.cavallo-inc.com/us/Simple-Hoof-Boots

SIMPLE Hoof Boots for LA County
Sheriff's Department Mounted Unit


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 15. Juni 2010, 11:32 
Administrator

Registriert: 12.2007
Beiträge: 482
Wohnort: Bendorf
Geschlecht: weiblich
:::::::::::::SCHAUEN WIR MAL WEITER:::::::::::::::

Christiane


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 15. Juni 2010, 19:41 

Registriert: 09.2008
Beiträge: 56
Wohnort: Lindlar
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Christiane,

fast 12 Monaten ist unsere Kleine ohne Eisen und läuft seit 10 Monaten mit Easyboot Glove.
Wir sind voll zufrieden, allerdings brauchen wir bald neue Gamaschen. Der eigentliche Hufschuh
ist noch OK. Laufleistung bisher ca 3000 km. Wir haben uns die richtige Größe von einem Fachmann
aus suchen lassen.

Gruß: Ulli


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. Juni 2010, 07:43 

Registriert: 09.2008
Beiträge: 20
Wohnort: Recklinghausen
Geschlecht: weiblich
dontcallmepaula hat geschrieben:
grundsätzlich kannst du für die hufe deines pferdes nichts besseres tun als täglich schritt auf hartem boden zu führen oder zu reiten, z.b. 20 minuten auf der straße...ich habe unsere jetzt seit gut einem jahr am haus und der paddock ist zur hälfte gepflastert mit altem kopfteinpflaster, mit der auswirkung, dass ich echt problem bei der hufbarbeitung bekomme, da die ponys richtig steinharte mustanghufe entwickeln...
wenn du dennoch hufschuhe nehmen willst kann ich dir auch easyboots empfehlen, ich nutze sie zwar nur sehr selten aber habe gute erfahrungen mit den bare gemacht und bei eher steilen hufen mit den epic...wie bereits geschrieben mußt du den huf nach der bearbeitung messen, die länge kannst du evtl. noch mit einem kürzeren trachtenband variieren.
von eisen würde ich sowieso erstmal die finger lassen, wenn keine eindeutige indikation besteht wie z.b. springsprt, reiningprofi oder eben gesundheitliche einschränkungen...

Kann mich da nur anschließen. Eisen gehören, wenn überhaupt, an gesunde, wohlgeformte und vor allem ausgewachsene Hufe. Die meisten Eisen sieht man leider meist an Hufen, die diesen Kriterien nicht entsprechen.

dontcallmepaula hat geschrieben:
..ein hufgeschwür ist zugegeben unschön, aber die wahrscheinlichkeit sinkt mit guter hufbearbeitung und trainiertem horn ungemein...

Vielleicht ganz interessant als Idee im Hinterkopf zu haben ist, daß ein Hufgeschwür auch der Ausscheidung von Stoffwechsel- und sonstigen Abfallprodukten dient (quasi die Funktion einer Müllabfuhr) und nicht, wie meist propagiert, ausschließlich von Entzündungen/Infektionen durch äußerliche Einflüsse verursacht ist. Bei Interesse hier mehr dazu:
http://www.gesundehufe.com/hufgeschwuehr.html

Falls kein kompetenter Hufbearbeiter, der sich mit Schuhen auskennt, greifbar ist, helfen die Leute bei www.huf-shop.de gerne und freundlich weiter.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. Juni 2010, 12:41 

Registriert: 04.2010
Beiträge: 22
Geschlecht: weiblich
Hallo Christiane,

meine Trainerin verwendet auch seit einiger Zeit bei ihren Pferden die Easyboot Gloves und ist schwer begeistert.

Ich möchte mir die Easyboot Gloves ebenfalls anschaffen, Schmied hat Hufe schon vermessen.

Da ich vorher auch noch nie Hufschuhe hatte und meine Trainerin zur Zeit nicht nerven möchte (sie steckt in Hochzeitsvorbereitungen) hier eine vielleicht total dumme Frage an die Experten hier im Forum: Brauche ich bei den Easyboot Gloves unbedingt diese Gaiter? Mir wurde auch die Seite www.huf-shop.de empfohlen, ich kann dort aber nicht wirklich rausfinden, ob die Gaiter unbedingt dranmüssen oder nicht. Was die Hufe von meinem Kleinen betrifft, ist der Schmied begeistert von Qualität und Härte. Seltsamerweise läuft mein Wallach trotzdem total fühlig ... .


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. Juni 2010, 13:49 

Registriert: 09.2008
Beiträge: 20
Wohnort: Recklinghausen
Geschlecht: weiblich
Hi,

die Gloves gibt es nicht ohne Gaiter. Die Schalen alleine gibt es nur als Glue On. Die Schalen bekommt man ohne Gaiter zur exakten Größenermittlung geschickt, die richtige Größe paßt wenn die Schale in Schritt und Trab am Huf bleibt. Zum Reiten und in höheren Gangarten ist der Gaiter nötig.

Gruß, Ariane


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 18. Juni 2010, 16:42 

Registriert: 04.2010
Beiträge: 22
Geschlecht: weiblich
Merci!


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

»

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
 
cron